Nürnberg: Angriff auf Polizeibeamte und dann ab in die Psychiatrie!

 

 

Am Freitagabend (07.07.2017) erhielt die Einsatzzentrale der Polizei gegen 20:30 Uhr die Mitteilung, dass ein Mann im Stadtteil Bleiweiß, vermutlich unter Drogeneinwirkung, randalieren und von seinen Freunden nicht mehr unter Kontrolle zu bringen sei. Die zuerst eintreffende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost begab sich in das Anwesen und fand dort einen 18-Jährigen vor, welcher von zwei Bekannten bereits am Boden fixiert wurde. Beim Anblick der Beamten ging der 18-Jährige mit Schlägen und Tritten auf die Polizisten los. Der Mann musste mit erheblichem Kraftaufwand gefesselt werden. Hierbei wurde ein Polizeibeamter derart am Fuß verletzt, dass er sich zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus begeben musste. Der 18-Jährige wurde in eine Fachklinik verbracht. Im weiteren Verlauf der Sachbearbeitung wurden diverse Betäubungsmittel sichergestellt.

Der junge Mann muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen