Nürnberg: Araber greift Jugendlichen im Südstadtpark an!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Nürnberg – Wie am 23.08.2017 mit Meldung 1442 berichtet, wurde am späten Dienstagabend (22.08.2017) ein Jugendlicher von Unbekannten im Nürnberger Südstadtpark angegriffen und verletzt. Die Polizei bittet erneut um Zeugenhinweise.

Der 17-Jährige, libyscher Herkunft, ging alleine gegen 23:50 Uhr durch den Südstadtpark und wurde dort von einer Personengruppe (6 Männer und 2 Frauen) angesprochen. Das Gespräch entwickelte sich zu einer verbalen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf ein Mann aus der Gruppe ein Messer zog und versuchte, auf den Jugendlichen einzustechen. Dieser konnte dem Angriff ausweichen, wurde jedoch an der Hand verletzt. Der 17-Jährige hielt den Angreifer zunächst fest, wurde aber dann von mehreren anderen Personen der Gruppe zu Boden gebracht, getreten und geschlagen.

Mehrere bislang unbekannte Personen kamen dem jungen Mann zu Hilfe. Dieser flüchtete daraufhin zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Einige Männer der Gruppe verfolgten ihn kurzfristig, entfernten sich aber, als der 17-Jährige den Hauptbahnhof erreichte. Dort verständigte der Jugendliche die Polizei. Trotz sofort durchgeführter Fahndungsmaßnahmen konnten keine Tatverdächtigen angetroffen werden. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der 17-Jährige wurde mit einer Schnittverletzung am Arm in ein Krankenhaus verbracht.

Nun liegt den Ermittlern eine detaillierte Personenbeschreibung vor. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 28 Jahre alt, circa 170 cm groß, auffälliger Bierbauch, arabisches Aussehen, unrasiert, kurze, schwarze , an der Seite kahl rasierte Haare. Er trug eine blaue Jeanshose mit vorne von den Knien aufwärts verlaufender weißer Farbgebung, ein graues T-Shirt mit blauer Aufschrift und führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Der Mann roch erheblich nach Alkohol und dürfte nach dem Vorfall stark blutverschmiert gewesen sein.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei bittet erneut Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Tatverdächtigen machen können, sich unter der Telefonnummer 0911 94820 mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd in Verbindung zu setzen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*