Nürnberg: Rabiate Minderjährige biss zu, Zeugin verletzt!

Nürnberg

Polizei-Bayern
Polizei-Bayern

Eine rabiate Minderjährige versuchte am Nachmittag des 01.12.2018 sich nach einem Diebstahl in Nürnberg im wahrsten Sinne des Wortes „durchzubeißen“, um nicht festgehalten zu werden. Dies gelang ihr aber nicht.

Das noch strafunmündige Kind fiel in einem Einkaufszentrum im Osten der Stadt auf, als es beim Verlassen den Alarmton auslöste. Zeugen des betroffenen Geschäftes versuchten, das Mädchen aufzuhalten. Das allerdings gab Fersengeld und rannte davon. Am Ende konnte es aber aufgehalten werden. Hierbei wehrte es sich nicht nur verbal, sondern biss einer Zeugin heftig in den Arm. Erst durch die eintreffende Streife der PI Nürnberg-Ost wurde die Situation beruhigt.

Im Rahmen der weiteren Sachbearbeitung stellte sich dann heraus, dass das Mädchen nicht nur in diesem Einkaufszentrum gestohlen hatte, sondern auch in anderen Geschäften. Entsprechende Ware fand sich in seiner Tasche.

Nachdem die Minderjährige strafrechtlich nicht zur Verantwortung gezogen werden kann, wird sie der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und dem Jugendamt gemeldet. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurden die Erziehungsberechtigten verständigt.

Die gebissene Zeugin musste sich ärztlich behandeln lassen.

Polizeipräsidium Mittelfranken