OBERÖSTERREICH: Gewalttäter Ägypter nach Flucht wieder in Haft

OBERÖSTERREICH

OBERÖSTERREICH

 

 

OBERÖSTERREICH – Ein 52-jähriger Ägypter wurde im Jahre 2015 vom Landesgericht Wien in eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher eingewiesen, da er seine Frau und seine beiden Kinder massiv misshandelt hat. Die genaue Haftdauer kann nicht beziffert werden, da er jährlich von einem Psychiater begutachtet wird und dann über die Verlängerung entschieden wird.
Seine vorherige Familie, aus der auch mehrere Kinder stammen, hat er ebenfalls misshandelt und verängstigt.
Am 30. Juli 2018 wurde ihm Ausgang gestattet und er nutzte diesen Ausgang zur Flucht und kehrte nicht mehr in die Anstalt zurück
Aus diesem Grund wurden Zielfahndungsermittlungen des Landeskriminalamtes OÖ eingeleitet. Im Zuge der umfangreichen Zielfahndungsmaßnahmen konnte der 52-Jährige am 19. September 2018 um 13:40 Uhr in einem Cafe in Wien lokalisiert und festgenommen werden. Er wurde zurück in die Anstalt nach Asten gebracht.