Oktoberfest 2018: Festnahme nach Körperverletzung mit Todesfolge!

Oktoberfest

Oktoberfest
Oktoberfest

 

München: Festnahme nach Körperverletzung mit Todesfolge

Wie bereits berichtet, kam es am Freitag, 28.09.2018, gegen 22.10 Uhr, im Außenbereich des Augustiner Festzeltes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 58-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck und einem unbekannten Mann.

Der 58-Jährige brach nach der Auseinandersetzung bewusstlos zusammen, wurde reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht, wo er später verstarb.

Eine durch einen Zeugenaufruf gesuchte Zeugin, die die Auseinandersetzung beobachtet hatte, meldete sich am Samstag, 29.09.2018 bei der Münchner Kriminalpolizei. Außerdem meldeten sich weitere Zeugen. Aufgrund dieser Zeugenaussagen und weiterer Ermittlungen, konnte die Identität eines Tatverdächtigen ermittelt werden.

Gegen 16.00 Uhr wurde ein 42-jähriger Münchner in Begleitung seines Rechtsbeistands bei der Münchner Polizei vorstellig. Er gab an, dass er an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sei.

Von der Staatsanwaltschaft München I wurde ein Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge beantragt. Der 42-Jährige wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.