Oldenburg: Spezialkräfte bei Durchsetzung der Einweisung in die Psychiatrie eingesetzt!

 

 

Oldenburg  – Bezugnehmend auf die heute veröffentlichte Pressemitteilung zur Bedrohungslage in Westerstede kann mitgeteilt werden, dass der 25- Jährige durch Spezialkräfte um 16.40 Uhr in Gewahrsam genommen werden konnte. Es wurden keine Personen verletzt.

Der 25- Jährige sollte heute Mittag aufgrund einer psychischen Erkrankung in eine entsprechende Einrichtung eingewiesen werden. Als seine Betreuerin gemeinsam mit einer Ärztin vom Gesundheitsamt und zwei Sozialarbeitern in seine Wohnung kamen, bedrohte er die Personen unter Vorhalt eines Messers mit dem Tode. Diese konnten daraufhin aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen.

Das Wohnhaus wurde anschließend durch Polizeikräfte umstellt und die benachbarten Wohnungen aus gefahrenabwehrenden Gründen evakuiert.

Der 25- Jährige wird nunmehr einem psychiatrischen Krankenhaus zugeführt.

Die Straßensperre wird aufgehoben, die evakuierten Nachbarn können zurück in ihre Wohnungen.

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.