#Otzberg: Polizei nimmt #falschen #Polizeibeamten fest!

Am Donnerstag (19.04.) erhielt ein Senior aus Lengfeld den Anruf eines angeblichen Polizeibeamten der Polizeistation Ober-Ramstadt. Der Anrufer suggerierte dem Mann, dass eine ausländische Bande Kenntnis von seinen Vermögensverhältnissen hätte und instruierte den Rentner anschließend, sein gesamtes Bargeld bei der Bank abzuheben und zu Hause zu deponieren. Die „Polizei“ käme dann vorbei, um das Geld entgegenzunehmen und in Sicherheit zu bringen. Der Senior wurde misstrauisch und verständigte die richtigen Polizisten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde anschließend ein 38 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen, der das Geld bei dem Mann abholen wollte. Er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Betruges zu verantworten haben. Wie skrupellos die Kriminellen aber selbst nach einer misslungenen Straftat noch vorgehen, zeigte sich dann am Abend. Mit verstellter Stimme rief ein Unbekannter bei der Polizeistation in Dieburg an, bezichtigte den Senior einer Straftat und löste erneut einen Polizeieinsatz bei dem Rentner aus. Die eingesetzten Streifenbeamten durchschauten den Schwindel anschließend aber rasch. Auch hinter diesem fingierten Anruf vermuten die Ermittler die Telefonbetrüger. Die Kriminalpolizei warnt in diesem Fall erneut vor Anrufen falscher Polizeibeamter. Die „richtige“ Polizei würde niemals zu Hause vorbeikommen und Wertgegenstände abholen, um sie in Sicherheit zu bringen! Übergeben Sie unter keinen Umständen Geld oder Schmuck an unbekannte Personen! Verständigen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei über den Notruf 110 und ziehen sie Angehörige ins Vertrauen.

Polizeipräsidium Südhessen