Paderborn: Flugchaos der Small Planet Airlines trifft 360 Passagiere!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Paderborn/Paris. 360 Urlauber vor allem aus NRW sitzen kurz vor Ferienende wegen eines defekten Flugzeugs fest. Das meldet die Bielefelder Tageszeitung Neue Westfälische (Freitagausgabe). 180 Passagiere einer Maschine der Fluglinie Small Planet Airlines, die am Mittwoch Nachmittag von Paderborn nach Gran Canaria gestartet waren, warten in Paris auf ihren Weiterflug. Das Flugzeug musste wegen technischer Probleme den Flug nach Las Palmas abbrechen und in Paris auf dem Flughafen Charles de Gaulle landen. Die Passagiere wurden zunächst in Hotels untergebracht. Anfangs hieß es, der Flug werde am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr fortgesetzt. Mitten in der Nacht wurde er auf 14 Uhr verschoben. Neuer Termin ist nun Freitagmorgen, 5 Uhr. Dann hätten die Urlauber rund 36 Stunden gewartet. 180 weitere Passagiere, die von Las Palmas mit derselben Maschine zurückfliegen sollten, harren ebenfalls aus. Ihr Rückflug soll nun am Freitag um 9 Uhr starten – 38,5 Stunden verspätet. Laut Airline wird der Airbus in Paris repariert. Unbestätigten Informationen zufolge handelt es sich um ein Hydraulikproblem. Small Planet bietet in Paderborn jeden Mittwoch einen Charterflug auf die Kanaren an.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*