Paukenschlag im Fall Peggy/NSU: Weiterer Hass- und Drohbrief aufgetaucht?

Peggy NSU

 

Die Ereignisse im Fall/Peggy scheinen sich nach dem weiteren Auftauchen eines Hass- und Drohbriefs aus den Akten im Fall Peggy/NSU zu überschlagen (Kopie des Briefs liegt vor und kann jederzeit eingesehen werden)! Nicht nur die Mutter von Peggy hat einen solchen Brief erhalten, sondern auch die Eltern des mittlerweile vom Mordvorwurf freigesprochenen Ulvi K. haben einen solchen Brief übermittelt bekommen! Dieser handgeschriebene Hass- und Drohbrief soll nach dem Verschwinden von Peggy an der Scheibe des Lokals gefunden worden sein und sich in den Akten der Polizei befinden!

 

Peggy Hass- und Drohbrief

 

Der Brief beinhaltet folgenden Text:

 

             Bitte schließen Sie Ihr Lokal SOFORT

             sonst brennt es ab! und die Versicherung

             zahlt nicht!

             Kindermörder wie Ihr kaputter Sohn

             und Sie haben keine Rechte mehr,…. Wir

             kennen Sie gut,…. Wir kriegen Sie……!

             Sie passen gut auf, oder……?

             Sie sind Täter, Mörder.., Abschaum,…

             Dreck……..und Dreck muß weg!

 

Emotional haben die ganze Familie von Ulvi K. diesen Brief mit den heftigen Bedrohungen und Vorwürfen nicht verkraftet bzw. verarbeitet!

Warum wurde nach bekannt werden der neusten Ermittlungen und Bedrohung bezüglich der Mutter, diese vorhandene Tatsache des zweiten Drohbriefs nicht in die Öffentlichkeit transportiert! Wurden überhaupt Handschrift-Analysen durchgeführt? Denn nun werden wieder dieselben ehemaligen Verdächtigen herangezogen wie bei den voraus gegangenen Sokos im Fall Peggy, wie man aus der Presse entnehmen kann!

Letzte Änderung: 21.10.2016, 13.28 Uhr

 

 

 

www.google.de

[affilinet_performance_ad size=250×250]

Kommentare sind geschlossen.