Paukenschlag im Fall Perez: Michael wird in Hand-, Fussfesseln und Bauchgurt bei der Anhörung vorgeführt!


Michael Perez Spezial

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Es ist schon unglaublich laut RA von Michael Perez, dass sein Mandant wegen versuchter gefährlicher KV in Hand-, Fußfessel und Bauchgurt zur Anhörung über die Fortdauer in der Psychiatrie vorgeführt wird!

Wo ist die Verhältnismäßigkeit bei dieser Maßnahme? Die Anhörung begann schon mit einem Skandal, da der Pflichtverteidiger zum Anhörungstermin nicht pünktlich erschienen ist!

Zum Glück hatte Familie Perez einen Wahlverteidiger bestellt, so das die Anhörung nachdem der verspätete Pflichtverteidiger endlich erschien war endlich beginnen konnte!

Diese Art der Verspätung war nicht die erste, da der Verteidiger anscheinend Pünktlichkeitsprobleme hat!

Der Arzt der Klinik fragte zuvor erst, wo ist denn der Pflichtverteidiger, danach rief er den Pflichtverteidiger an und fragte wo er denn bleiben würde!

Es ist schon seltsam, dass der Klinikarzt die Telefonnummer des Pflichtverteidigers hat und sich darum kümmert, dass der Verteidiger erscheint!

Nachdem der Pflichtverteidiger endlich erschienen ist wurde er vom Wahlverteidiger mit Zustimmung von Michael Perez von seinen Pflichten entbunden!

Somit hat sich der Spezialist für Maßregelvollzug gegen den Anwalt für Arbeitsrecht durchgesetzt!

Die anwesenden Justiz-Praktikanten mussten bei der Anhörung von Herr Perez den Saal verlassen, durften aber zu den danach folgenden Anhörungen wieder in den Sitzungssaal!

Die Anhörung fand auf dem Klinikgelände statt, also in der Höhle des Löwen.

Nach der ausführlichen Anhörung beantragte der neue RA die sofortige Beendigung der Maßregelvollzugmaßnahmen im Fall Michael Perez aufgrund fehlender Verhältnismäßigkeit!

Das Gericht teilte mit, das man sich beraten wird und dann eine Entscheidung treffen wird!

Michael Perez bedankt sich bei allen Unterstützern und er war von seinem neuen Anwalt begeistert!

 

letzte Änderung 16.09.2016, 15:52 Uhr

 

 

www.google.de

 

[affilinet_performance_ad size=250×250]

 


1 Kommentar

  1. Es ist unfassbar das ein junger Mann wie ein Schwerverbrecher beahndelt wird ,andere die schlimmeres getan haben aber frei rumlaufen. Wie ist sowas möglich? Vergewaltiger, Gewaltverbrecher,siehe den Fall Niklas oder die Tochter von Herrn von Möhlemann die vergewaltigt und ermordet wurde, es gibt soviele schreckliche Taten die weitaus schlimmer sind als das was Michael Perez getan hat, hier wird mit zweierlei Mass gemessen. Ein Fall für unseren Justizminister, aber dem Herrn Heiko Maas ist Bürgenähe ja Fremd. Das sieht man immer wieder. Traurig wie Willkür noch gerechtfertigt wird, meine persönlche meinung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*