Phantombild-Fahndung aus Gütersloh: Junges Mädchen von Einbrecher überrascht

Phantombild-Fahndung Gütersloh

Phantombild-Fahndung Gütersloh
Phantombild-Fahndung Gütersloh

 

Gütersloh (CK) – Am Mittwochnachmittag (29.08., 14.00 Uhr) hielt sich ein 13-jähriges Mädchen im Wohnzimmer ihres Wohnhauses an der Straße In den Knüpen auf. Hier wurde sie auf Geräusche aufmerksam, die aus dem Haus kamen. Als sie daraufhin nach dem Rechten sah, traf sie auf einen bislang unbekannten Einbrecher. Dieser schubste sie zur Seite und lief danach wortlos aus dem Reihenhaus in unbekannte Richtung.

Dieser Täter war offensichtlich zuvor durch ein Fenster in die Innenräume gelangt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand flüchtete er ohne Beute.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Etwa 1,85 – 1,90 Meter groß, schlank, schwarze Sturmhaube, schwarze Hose, auffällig hellblaue Augen.

Bereits am 25. Juli wurde in ein Wohnhaus in der Straße In den Knüpen eingebrochen (siehe Pressebericht vom 26.07.18).

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die eingesetzten Kriminalbeamten davon aus, dass zwischen diesen beiden Taten Zusammenhänge bestehen und es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um denselben Täter handelt.

Nach der ersten Tat hat die Polizei ein Phantombild des Täters veröffentlicht (Pressebericht vom 15.08.), das aufgrund von Zeugenaussagen gefertigt wurde.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Einbruch oder dem ersten Einbruch vom 25.07. in Isselhorst machen? Wer hat zur Tatzeit oder davor verdächtige Beobachtungen oder Feststellungen gemacht? Wer kann Hinweise zu diesem Täter mit den auffallend blauen Augen machen? Wer kennt den Mann auf dem Phantombild oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

 

Polizei Gütersloh