Phantombildfahndung aus Freiburg: „41jähriger Mann durch Schuss schwer verletzt“!

 

Freiburg – Nach wie vor ermittelt die EG Unterführung im Fall des 41-Jährigen, der am Sonntag, 29.07.2018, gegen 13:45 Uhr auf einem Bolzplatz im Bereich der Ferdinand-Weiß-Straße durch einen Schuss schwer verletzt wurde. Das gesuchte Zeugen-Päärchen konnte im Laufe der Ermittlungen über eine weitere Zeugin kontaktiert werden. Diese konnten allerdings keine Angaben zum Aussehen des Tatverdächtigen machen, lediglich der Schuss wurde akkustisch wahrgenommen.

Über weitere Zeugenaussagen konnte allerdings beigefügtes Phantombild erstellt werden.

Die Kriminalpolizei nimmt weiterhin Zeugenhinweise unter Tel: 0761-8825777 entgegen.

Polizeipräsidium Freiburg

Ein Kommentar

  1. Würde gerne einen Kommentar loslassen, ist aber sinnlos da man das in den „West Kolonien “ sowieso nicht versteht ! Mit Hurra ìn den Untergang ! Gruß aus Sachsen!

Kommentare sind geschlossen.