Phantombildfahndung aus Oyten: Dieser Mann wird gesucht, weil er mit Falschgeld bezahlen wollte!

Phantombildfahndung
Phantombildfahndung

 

Oyten. Nach dem Versuch eines unbekannten Mannes, eine falsche 50-Euro-Banknote in Umlauf zu bringen, fahndet die Polizei Achim nun mithilfe eines Phantombildes nach dem Täter. Bereits am 31. August 2018 versuchte der Unbekannte, an einem Imbisswagen auf dem Parkplatz eines Supermarktes (REWE) an der Hauptstraße mit einem 50-Euro-Schein zu bezahlen. Der Verkäufer bemerkte jedoch, dass es sich bei dem Schein um ein Falsifikat handelte und alarmierte die Polizei. Der Täter flüchtete daraufhin, bevor die Beamten eintrafen. Da die Ermittlungen des Polizeikommissariats Achim bislang nicht zur Ergreifung des Täters führten, wird von ihm nun ein Phantombild veröffentlicht. Bei dem Mann soll es sich um einen höchstens 30 Jahre alten, etwa 180 cm großen und schlanken Mann mit hellem Teint handeln. Der Kopf ist mit schwarzen Locken bedeckt, die Haare sind an den Seiten kurz. Der Mann sprach gutes Deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent. Hinweise nimmt die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Polizeiinspektion Verden / Osterholz