Pleiten, Pech und Pannen bei der Polizei? G20-Razzien waren ein Schuss in den Ofen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Straubing  – Dass es richtig ist, die linksextreme Szene und ihre Treffpunkte intensiv im Blick zu behalten – daran kann nach den Geschehnissen im Juli kein Zweifel bestehen. Die Gewaltbereitschaft der radikalen Linken nimmt zu, Rechts- und Linksextreme sowie Islamisten schauen sich gegenseitig erfolgreiche Strategien ab. Die wehrhafte Demokratie ist gefordert, sich jeder Formen von Extremismus entgegenzustellen und alle politische Strömungen beobachten, die den ideologischen Boden für Gewalt bereiten. Dafür ist der Sicherheitsapparat besser aufzustellen. Und nicht zuletzt müssen Polizei und Justiz undichte Stellen im eigenen Apparat abdichten.

 

Quelle: Straubinger Tagblatt

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*