Pößneck: Auseinandersetzung am Lehrlingswohnheim zwischen Deutschen und Asylbewerber!

Pößneck

 Pößneck
Pößneck

 

Asylreport aus Pößneck – Am Donnerstagabend kam es laut Zeugenaussagen vor einem Pößnecker Lehrlingswohnheim zu einer Auseinandersetzung zwischen deutschen Jugendlichen und offenbar mehreren jungen Asylbewerbern. Nach bisherigen Zeugenaussagen soll es gegen 20.30 Uhr zunächst zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen mindestens vier jungen Asylbewerbern und zwei Bewohnern der Lehrlingsunterkunft gekommen sein. Im Verlaufe der Auseinandersetzung sollen vier Migranten dann mit Steinen auf die Lehrlinge geworfen haben. Zwei 19 und 22 Jahre alte Deutsche gaben an, dabei am Kopf getroffen, zum Glück aber nicht erheblich verletzt worden zu sein. Als die hinzu gerufenen Schleizer Polizisten vor Ort eintrafen, waren die vier Tatverdächtigen bereits zu Fuß in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und hofft auf weitere Zeugenhinweise zu den tatverdächtigen Personen sowie zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung. Von den jungen Migranten soll einer ein weißes T-Shirt, einer eine rote Jacke mit schwarzen Ärmeln, ein anderer eine Jogginghose sowie eine Tarnjacke und ein weiterer einen schwarz-weißen Trainingsanzug getragen haben. Informationen zur Aufklärung der Tat nehmen die Beamten der PI Saale-Orla unter der Telefonnummer 03663-4310 entgegen.

Thüringer Polizei