Politik: Hoher Krankenstand und fehlende Polizeibeamte – der rote Innenminister hat die Lage nicht im Griff

Polizei

Foto by Screenshot: Twitter AfD Brandenburg
Foto by Screenshot: Twitter AfD Brandenburg

Im vergangenen Jahr waren Brandenburgs Polizisten durchschnittlich für 35,8 Tage krank geschrieben. Die höchste Krankschreibungsquote bestand im Revier Seelow mit durchschnittlich 104,6 Tagen. Dann folgen die Reviere Rathenow mit 92,3, Nauen mit 81,9 und Guben mit 76,4 Tagen.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Das sind erschreckende Zahlen, die die Überlastung vieler Polizisten in Brandenburg seit der misslungenen Polizeireform belegen. Hier muss dringend etwas passieren. Wenn sich einerseits immer mehr Polizisten krank melden und andererseits von den 2218 Stellen im Wach- und Wechseldienst nur 1990 besetzt sind, dann zeigt das meines Erachtens, dass der rote Innenminister offensichtlich die Lage nicht im Griff hat. Besondere Sorge bereitet die Direktion Ost, wo 85 Beamte fehlen.“ Quelle: AfD Brandenburg