Polizei: Bedrohung und Freiheitsberaubung in Schwerin!

 

Schwerin  – Am Abend des 24.11.2017 kam es zu einer Bedrohung und Freiheitsberaubung in Schwerin. Durch den Bruder (38) der Geschädigten (23) wurde diese sowie ihr syrischer Lebensgefährte (27) mit dem Tode bedroht. Weitere Drohungen erfolgten auch durch ihren Vater. Hintergrund ist die Beziehung der jungen Frau zu ihrem Lebensgefährten. Diese Bindung passt der deutschen Familie mit arabischen Wurzeln nicht, da für die Tochter bereits ein anderer potentieller Ehemann vorgesehen ist. In einem Streitgespräch der Familie, in welchem die Tochter gegen ihren Willen in der verschlossenen Wohnung bleiben musste, erfolgten entsprechende Drohungen mit Hinweisen auf eine im Besitz des Bruders befindlichen Schusswaffe. Die Polizei intervenierte gegen diese Lage und durchsuchte die Wohnung des Bruders im Schweriner Stadtteil Lankow. Eine Schusswaffe konnte hierbei nicht aufgefunden werden, jedoch nutzten die eingesetzten Polizeikräften die Gelegenheit, um dem Bedroher die Rechtslage zu verdeutlichen und ermahnten ihn künftig entsprechende Handlungen zu unterlassen.