Polizei ermittelt nach Angriff mit einem Messer gegen Täter „arabisch aussehend“!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Schwerin – Am Montagabend eskalierte gegen 18:30 Uhr ein Streit zwischen Jugendlichen in der Schweriner Hamburger Allee. Glücklicherweise verletzte sich hierbei niemand.

Zwischen einem 16-jährigen Geschädigten und einem 17-jährigen Täter syrischer Herkunft kam es an der Haltestelle der Straßenbahn zu einem verbalen Streit. Nach ersten Ermittlungen zeigte der Tatverdächtige großes Interesse an der Freundin des Opfers. Als der Streit dann eskalierte schlug der tatverdächtige Jugendliche dem Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht. Ein Begleiter des Täters zog daraufhin ein Messer und stach es in Richtung des geschädigten Jugendlichen, traf ihn jedoch nicht. Das Opfer flüchtete in seine Wohnung und die Tatverdächtigen in ein nahes Waldstück.

Trotz des sofortigen Einsatzes der Schweriner Polizei konnten die Täter nicht mehr festgestellt werden. Die befragten Zeugen konnten jedoch Hinweise zu einem Täter machen. Den anderen tatverdächtigen Jugendlichen beschrieben sie als „arabisch aussehend“. Die Schweriner Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*