Polizei-Report – #Einsatzlage am #Schulzentrum-#Mundenheim: #Bewaffneter #Jugendlicher vor Schule wahrgenommen!

Ludwigshafen – Am 14.03.2018, kurz nach 07:30 Uhr, meldete eine 34-jährige Ludwigshafenerin der Polizei einen männlichen Jugendlichen, der die Rheingönheimer Straße entlang gelaufen sei und hierbei eine Pistole in der Hand getragen habe. Da sich der Verdächtige in Richtung Schulzentrum Ludwigshafen-Mundenheim bewegt habe und eine Gefahrenlage angenommen werden musste, wurden fast 200 Polizeibeamte in den Einsatz beordert. Das Schulzentrum wurde unter Beteiligung von Spezialeinheiten durchsucht. Anschließend wurde die Schule geräumt. Hierbei ergaben sich keine Feststellungen, die eine Gefahrenlage begründet hätten. Begleitende Ermittlungen ergaben, dass zwei Schülerinnen einer benachbarten Schule am Morgen ebenfalls den bewaffneten Jugendlichen wahrgenommen hatten. Die Zeuginnen beschreiben diesen als ca. 13-14 Jahre alt und braunäugig. Er habe eine blaue Jacke, eine dunkle Kapuze und schwarze Turnschuhe mit orangefarbener Applikation getragen. Außerdem habe er einen Rucksack mitgeführt. Die Ermittlungen zur Identifizierung dieser Person dauern noch an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Polizeipräsidium Rheinpfalz