Polizeibekannter Tunesier verletzt vier Personen, danach ab in die Psychiatrie!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Gestern Abend, 14.10., gegen 21 Uhr, mussten Beamte des Reviers Magdeburg einen polizeibekannten 18-jährigen Tunesier überwältigen, der zuvor mehrere Personen und Fahrzeuge angegriffen hatte.

Der junge Mann hatte im Bereich der Ernst-Reuter-Allee auf einen 45-jährigen Magdeburger eingeschlagen, weil dieser ihm keine Zigarette gegeben hatte. In der Folge trat er gegen den PKW des 45-jährigen; und den Außenspielgel eines weiteren Fahrzeuges ab. Vor einem Schnellrestaurant schlug er auf einen 22-jährigen Angestellten ein, konnte aber durch diesen und weitere Gäste bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle griff der Täter die Beamten an und verletzte diese leicht. Bei der Festnahme leistete er weiterhin starke Gegenwehr, bei der ein Beamter einen Handbruch erlitt.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 18-jährige in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung verbracht. (bema)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*