Polizeireport aus #Alpirsbach: #Tragisches #Ende eines #Junggesellenabschiedes!

Zu einem tragischen und folgenschweren Verkehrsunfall ist es am frühen Sonntagmorgen im Alpirsbacher Stadtteil Rötenbach gekommen. Eine mehrköpfige Personengruppe eines Junggesellenabschiedes hielt sich um kurz nach 01.30 Uhr an und Teile der Gruppe auch auf der Hauptstraße, der B 294, in der Nähe der Klosterbrauerei auf, als ein 67-jähriger Pkw-Lenker die Hauptstraße in Richtung Schenkenzell befuhr. Dieser übersah die Personengruppe und erfasste zwei von ihnen mit seinem Fahrzeug, darunter den 34-jährigen Junggesellen, welcher so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Andere, ein 22-Jähriger, wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der 67-jährige Fordfahrer und die weiteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen (AM).

 

Polizeipräsidium Tuttlingen