#Polizeireport aus #Bielefeld: #Südländischer #Schläger und #Kopftreter gesucht!

Polizeireport

Ein Unbekannter attackierte am Donnerstag, 12.04.2018, am Niederwall einen Jugendlichen. Couragierte Passanten griffen ein, so dass der Täter von dem Opfer abließ und flüchtete.

Ein 16-jähriger Bielefelder fuhr gegen 20:30 Uhr mit der Straßenbahn in Richtung Innenstadt. Ein Mann sprach den Jugendlichen an und überzeugte ihn, an der Haltestelle Rathaus mit ihm die Bahn zu verlassen. Nach Überqueren des Niederwalls schlug der Unbekannte plötzlich auf den 16-Jährigen ein. Es folgten Tritte gegen den Oberkörper und den Kopf.

Ein 59-jähriger Gütersloher und eine 48-jährige Bielefelderin sahen die Attacke von weitem und eilten dem Jugendlichen zu Hilfe. Die Frau trennte den Täter von seinem Opfer und alarmierte die Polizei. Der Schläger flüchtete daraufhin in Richtung der Haltestelle Rathaus und stieg in eine Straßenbahn.

Ein Rettungswagen transportierte den Jugendlichen in ein Bielefelder Kinderkrankenhaus. Bei dem Täter soll es sich um einen circa 18 bis 22 Jahre alten, etwa 180 cm großen Südländer mit kurzen, braunen, gelockten Haaren, bekleidet mit einer weißen Jacke und einer Jeanshose, gehandelt haben.

Die Polizei lobt das couragierte Verhalten der Zeugen. Sich Mitstreiter zu suchen, um einem Opfer zu helfen und anschließend direkt die Polizei zu verständigen, ist ein vorbildliches Verhalten im Zeichen der Zivilcourage!

Hinweise zu dem Täter nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der 0521/545-0 entgegen.

Polizeipräsidium Bielefeld

 

1 Trackback / Pingback

  1. #WOCHENRÜCKBLICK: #Einzelfallnews und #Messerattacken in #Deutschland vom 08.04.2018 bis 15.04.2018! › behoerdenstress

Kommentare sind deaktiviert.