Polizeireport aus #Böhl-Iggelheim: 2 x #Brandstiftung in einer #Nacht!

Am Samstag, 16.06.2018, gegen 23.15 Uhr, wurde in der Langgasse, an der Grundschule ein Brand gemeldet. Dort waren zwei 770-Liter-Papiermülltonnen in Brand geraten. Eine Selbstentzündung, sowie eine Entzündung durch eine möglicherweise achtlos weggeworfene Zigarettenkippe konnte ausgeschlossen werden. Die Papiertonnen waren mit einem Kettenschloss verschlossen und ließen sich nur einen kleinen Spalt öffnen, weswegen von vorsätzlichem in Brandsetzen ausgegangen werden muss. Die Mülltonnen wurden durch den Brand beschädigt. Ob am Gebälk des Schulgebäudes ein Schaden entstanden ist, muss noch ermittelt werden. Rußanhaftungen waren feststellbar. Nur 20 Minuten später wurde in der nahegelegenen Rottstraße ein Brand gemeldet. Hier wurden im frei zugänglichen Hinterhof eines Mehrfamilienhauses mehrere Gartenmöbel in Brand gesetzt. Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr von Anwohnern gelöscht werden. Die Gartenmöbel wurden durch Schmelzschäden beschädigt. Die eingesetzte Feuerwehr stellte fest, dass der Brandherd am Ständer eines Plastiksonnenschirmes lag. Aufgrund der geringen Feuerentwicklung und des schnellen Einschreitens der Anwohner, war das nahegelegene Wohnhaus nicht gefährdet. Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte und des kurzen Zeitabstandes ist von einem Tatzusammenhang auszugehen. Hinweise auf den oder die Täter sowie verdächtige Wahrnehmungen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235/495-0 oder Email pischifferstadt@polizei.rlp.de.

Polizeiinspektion Schifferstadt