#Polizeireport aus #Dortmund: 37-Jähriger zieht #Messer #nachdem er #Mädchen angeglotzt hatte!

Polizeireport

Weil ein 37-jähriger Mann angeblich mehreren Frauen hinterherschaute, sollen zwei Männer diesen Sonntagabend (25. März) angegriffen haben. Um sich zu verteidigen, zog das Opfer ein Messer.

Nach Zeugenaussagen hielt sich der 37-jährige Mann aus Selm zusammen mit seinem Begleiter auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs auf. Dort geriet er mit einem 24-jährigen Dortmunder verbal aneinander. Dieser warf dem Selmer vor, Frauen auf dem Vorplatz hinterhergeschaut zu haben.

Der verbalen Auseinandersetzung folgte die Körperliche. Im Rahmen dieser soll der 24-Jährige zusammen mit seinem 21-jährigen Begleiter, den 37-Jährigen körperlich angegriffen haben. Um sich zu verteidigen, zog der Mann aus Selm ein Messer, welches er jedoch nicht gegen seine Angreifer einsetzte.

Bundespolizisten brachten alle Personen zur Wache. Dort ergaben Atemalkoholtest, dass alle Beteiligten alkoholisiert waren (0,2 bis 0,9 Promille).

Gegen die beiden polizeibekannten Dortmunder leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin