Polizeireport aus Düsseldorf: Frau randaliert in städtischer Einrichtung und droht mit Suizid!

Eine offensichtlich stark emotionalisierte Frau verlor am Freitagnachmittag in den Räumlichkeiten des Bezirkssozialdienstes völlig die Beherrschung und drohte sich umzubringen. Den eingesetzten Beamten gelang es, die Frau, die zwischenzeitlich auf ein Vordach des Gebäudes geklettert war, zu beruhigen und von ihrem Vorhaben abzubringen. Es wurde niemand verletzt.

Um 18.45 Uhr befand sich eine 44-jährige Frau aus Hassels zusammen mit ihrem Ehemann zu einem Gespräch in den Räumlichkeiten Bezirkssozialdienstes an der Frankfurter Straße, als sie plötzlich aufsprang, randalierte und aus einem Fenster heraus auf das Vordach des Gebäudes kletterte. Hier hantierte sie mit einem Messer herum und drohte, sich damit zu töten. Die eingesetzten Polizisten schafften es, die Frau zu beruhigen und sie dazu zu bewegen, das Dach wieder zu verlassen. Es wurde niemand verletzt. Die 44-Jährige wurde vorläufig in Gewahrsam genommen und durch eine Polizeiärztin untersucht.

Polizei Düsseldorf