#Polizeireport aus #Essen: Trio #Südosteuropäer #überfällt und #raubt 74-Jährigen aus!

Polizeireport

Drei Räuber erbeuteten Montag (26. März) in einer Werkstatt in Essen-Altenessen Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 15:20 Uhr hatte es ein kriminelles Trio auf das Geld eines 74 Jahre alten Geschäftsmannes auf der Heßlerstraße abgesehen. Auf dem Gelände der Werkstatt kam es zwischen dem Inhaber und den Unbekannten zu einem Gerangel. Hierbei entriss man dem Senior einen vierstelligen Euro-Betrag. Die Bande flüchtete mit der Beute über den dortigen Hof. Zwei von Ihnen fuhren vermutlich in einem Audi mit osteuropäischem Kennzeichen auf die A42 in Richtung Dortmund davon. Der dritte im Bunde machte sich zu Fuß über die Heßlerstraße in Richtung Altenessener Straße/Nordsternstraße aus dem Staub.

Bei den Flüchtigen soll es sich um Südosteuropäer gehandelt haben. Sie werden wie folgt beschrieben: Der Haupttäter ist zirka 25 Jahre alt und 1,8 Meter groß. Er hat eine stabile Figur, einen Dreitagebart und dunkle kurze Haare. Er war komplett dunkel gekleidet. Der Mittäter, mit dem er im Auto flüchtete, ist schlanker. Zirka 20 Jahre alt und zirka 1,7 Meter groß ist der Komplize, der zu Fuß flüchtete. Er war mit einer dunkel-braunen Jacke bekleidet.

Hinweise zu der dreiköpfigen Bande bitte an die Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0. / MUe.

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr