#Polizeireport aus #Frankfurt: #Messerstecherei am #Riederwald zwischen zwei #staatenlosen #Männern!

Messer-Report

Ein Streit zwischen zwei Männern ist am späten Mittwochabend kurz nach 23.00 Uhr eskaliert. Die beiden Herren, 29 und 30 Jahre alt, trugen ihren Streit an der Flinschstraße Ecke Am Erlenbruch zunächst verbal aus. Im weiteren Verlauf zückte der Ältere plötzlich ein Messer und stach auf seinen Kontrahenten mehrfach ein.

Mit lebensgefährlichen Stich- und Schnittverletzungen im Oberkörper und Halsbereich kam der Jüngere in ein Krankenhaus, wo er sofort operiert werden musste. Er ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Messerstecher flüchtete zunächst, ließ sich dann aber, aufgrund eigener Schnittverletzungen, mit einem Taxi zu einem anderen Krankenhaus bringen. Hier erfolgte nach medizinscher Versorgung seine vorläufige Festnahme.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang unklar. Die Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt hat das K 11 übernommen. Der Tatverdächtige soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main