Polizeireport aus Friedrichshain-Kreuzberg: Familie wird von drei staatenlosen Jugendlichen attackiert!

Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

 

Nr.1714
In Friedrichshain-Kreuzberg  wurde gestern Abend das Auto einer Familie beschädigt und die Insassen beleidigt und mit einer Flüssigkeit beschüttet. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen befuhr eine 32-jährige Frau mit ihrem Mitsubishi in Begleitung ihres 30-jährigen Mannes und des 11-jährigen Sohnes gegen 18.45 Uhr die Rigaer Straße, als plötzlich drei Personen neben dem Pkw aufgetaucht seien und sie beleidigt haben sollen. Ein Mann soll dann vermutlich Cola durch die Fenster, deren Scheiben witterungsbedingt heruntergelassen waren, geschüttet haben, während ein anderer Mann mit einem unbekannten Gegenstand auf die Heckscheibe eingeschlagen habe und diese stark beschädigte. Anschließend soll sich die Personengruppe in Richtung Bersarinplatz entfernt haben. Bei einer Absuche durch die alarmierten Polizisten erkannte der 11-jährige Junge in der Rigaer Straße den Tatverdächtigen wieder, der die Flüssigkeit in den Innenraum geschüttet haben soll. Der 17 Jahre alte Jugendliche wurde vorläufig festgenommen und nach einer Identitätsfeststellung auf einem Polizeiabschnitt wieder entlassen. Gegen ihn und die unbekannt gebliebenen Komplizen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Beleidigung eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen.

 

Friedrichshain-Kreuzberg