#Polizeireport aus #Gera: #Afghane #greift Sicherheitsdienstmitarbeiter nach #Hausverbot an!

Polizeireport

Gestern Nachmittag, 28.03.2018, gegen 16:15 Uhr verwies ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einen 17-Jährigen aus einer Einkaufspassage in der Heinrichstraße. Um dies scheinbar zu verhindern, mischte sich daraufhin ein 20-jähriger junger Mann afghanischer Herkunft in das Geschehen ein und beleidigte den Sicherheitsdienstmitarbeiter (44). Dem 20-Jährigen wurde folglich ebenfalls ein Hausverbot ausgesprochen. Hierzu verwies der 44-Jährige des jungen Mann aus der Passage. Dies veranlasste den 20-Jährigen, den Sicherheitsdienstmitarbeiter tätlich anzugreifen und zu verletzten. Die Polizei kam folglich zum Einsatz und leitete gegen den 20-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. (KR)

Thüringer Polizei