#Polizeireport aus #Karlsruhe – #Streit zwischen #Verkehrsteilnehmern artet aus!

– Zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern kam es am Freitag gg. 12.30 Uhr im Karlsruher Stadtteil Mühlburg. Die beiden befuhren mit ihren Pkws, einem VW Polo und einem auffallend lilafarbenen VW-Bus die Rheinstraße in Richtung Innenstadt. Kurz nach dem Entenfang soll der Fahrer des VW-Busses immer wieder mit aufheulendem Motor und unter ständigem Hupen so dicht auf das Heck des VW Polo aufgefahren sein, so dass der Fahrer des Kleinwagens befürchtete, ein Unfall könne passieren. Als beide Fahrzeuge an einer Ampel auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Philippstraße wegen Rotlichts zum Halten kamen, stieg der Fahrer des Kleinwagens aus und stellte den hinter ihm Fahrenden wegen seines Verhaltens zur Rede. Hierbei kam es zu einem lautstarken Wortgefecht in dessen Verlauf sich die beiden Kontrahenten gegenseitig mit übelsten Ausdrücken beleidigten. Es soll auch zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Männern gekommen sein. Dann setzten beide die Fahrt fort. An der Einmündung Rhein-/Händelstraße wendete der VW-Bus und fuhr auf der Rheinstraße zurück in Richtung Entenfang und hielt auf Höhe des Kaufhauses „Woolworth“ am rechten Fahrbahnrand an. Der Fahrer des Kleinwagens folgte ihm und hielt ebenfalls. Beide verließen erneut ihre Fahrzeuge und es kam wieder zu lauten Wortgefechten. Das Polizeirevier Karlsruhe-West bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 0721/666 3611 zu melden.

 

Polizeipräsidium Karlsruhe