#Polizeireport aus #Rostock: #Explosion auf einem #Balkon!

Am 02.07.2018 um ca. 23:15 Uhr kam es in der Heinrich-Tessenow-Straße 14 in Rostock zu einer Explosion auf einem Balkon.

Auf dem gefliesten Balkon der Wohnung eines 35-jährigen Rostockers explodierte ein präparierter pyrotechnischer Gegenstand (sogenannter „Polenböller“). Durch die Druckwelle und umherfliegende Fliesen- und Glassplitter wurden die Fensterscheiben zur Wohnung zerstört und der tatverdächtige Wohnungsinhaber schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt. Zwei Männer brachten ihn zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Der Sachschaden kann derzeit nicht näher beziffert werden. Unbeteiligte Dritte wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und Spuren gesichert.

Polizeipräsidium Rostock