Polizeireport aus Wuppertal: Falsche Polizisten erbeuten Gold!

falsche Polizisten

falsche Polizisten
falsche Polizisten

 

Eine Solinger Seniorin wurde gestern Nachmittag (30.07.2018), zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr, Opfer von zwei Betrügern. Die Männer klingelten bei der Frau, die in der Innenstadt lebt, und gaben sich als Polizisten aus. Sie erklärten, dass das Haus umstellt sei, weil ein Einbrecher unterwegs sei und sie bestehlen wolle. Aus Sicherheitsgründen solle sie ihre Wertsachen den beiden „Beamten“ übergeben. Die Täter wirkten so lange auf die Dame ein, bis sie zu ihrem Geldinstitut ging und Gold holte. Dies übergab sie den Männern an einer Litfaßsäule an der Graf-Engelbert-Straße / Elisenstraße. Daraufhin flüchteten die falschen Polizisten. Das Kriminalkommissariat 24 in Wuppertal hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Die beiden Männer waren schlank, etwa 170 cm groß und trugen sportliche hellblaue Kleidung und dunkle Kappen. Unter ihren Jacken sollen sie dunkle T-Shirts mit dem Aufdruck Polizei getragen haben. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Zudem warnt die Polizei eindringlich vor dieser Masche: Die „echte“ Polizei fragt sie nicht nach Vermögensverhältnissen aus und lässt sich keine Wertgegenstände aushändigen. Seien Sie skeptisch und bitten Sie Nachbarn, Angehörige oder Freunde in solchen Situationen um Hilfe. Scheuen Sie sich nicht, den Polizeinotruf 110 zu wählen und um Hilfe zu bitten. (am)

Polizei Wuppertal