Polizeireport aus #Essen: Ein #schwer #verletzter #Polizeibeamter bei Verkehrsunfall mit #Streifenwagen!

E.-Nordviertel: Am Freitagmittag (22. Juni, 12:13 Uhr) kam es im Kreuzungsbereich Karolingerstraße/ Katzenbruch zu einem Verkehrsunfall mit Streifenwagenbeteiligung, bei dem ein in der Ausbildung befindlicher Polizeibeamter (22) schwer verletzt wurde. Der mit drei Personen (27, 23, 22) besetzte Streifenwagen war zu einem Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn auf der Karolinger Straße in Fahrtrichtung Unsurstraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich Karolingerstraße/ Katzenbruchstraße beabsichtigte der 27-jährige Fahrer nach links auf die Katzenbruchstraße (FR Gladbecker Straße) abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Streifenwagen mit einem entgegenkommenden 52-jährigen Gelsenkirchener, der mit seinem Mercedes auf der Karolingerstraße in Fahrtrichtung Stadtmitte unterwegs war. Durch die Wucht des Zusammenstoßes, verletzte sich der Beifahrer des 27-Jährigen Polizeibeamten schwer. Nach erster medizinischer Versorgung an der Unfallstelle musste der 22-Jährige in eine Klinik gefahren werden, wo er stationär verblieb. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Ermittler des Verkehrskommissariats 4 sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201-829-0 zu melden. / SaSt

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr