Polizeireport aus #Essen: Schlägerei unter #Ausländern mit #Gürtel und #Messer in der #Innenstadt!

Gestern Mittag, Dienstag 29. Mai gegen 14:45 Uhr, schickte die Einsatzleitstelle mehrere Streifenwagen aus den verschiedenen Polizeiinspektionen zum Burgplatz auf der Kettwiger Straße, nachdem Zeugen eine große Schlägerei zwischen einer Vielzahl von Männern meldeten. Unter anderem sollen Gürtel und Messer eingesetzt worden sein. Mit Eintreffen der Beamten hatte sich die Schlägerei aufgelöst und Kleingruppen entfernten sich vom Burgplatz. Zwei Streifenteams stoppten eine vierköpfige Gruppe (18, 20, 21, 20), die in ihren Händen noch aufgerollte Gürtel hatten. Sie waren teilweise verletzt und an ihrer Bekleidung waren Blutspuren erkennbar. Die vier Personen wurden festgenommen und zur Polizeiwache Innenstadt gefahren. Bei dem Transport einer der Männer entdeckte dieser eine weitere vierköpfige Gruppe, die an der Schlägerei beteiligt gewesen seien soll. Die vier Männer (18, 17, 16, 15) wurden ebenfalls gestoppt und zur Sachverhaltsklärung der Polizeiwache Innenstadt zugeführt. Am Burgplatz konnten Gürtel, Gürtelschnallen und zwei Messer aufgefunden werden. Aufgrund von Sprachbarrieren war eine Verständigung mit den Beteiligten äußerst schwierig. Mithilfe der Zeugenaussagen konnte eine teilweise Zuordnung der Beteiligten an der Schlägerei erfolgen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften alle Personen die Wache verlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun den Hintergrund der Schlägerei. (ChWi)

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr