Polizeireport aus #Hamburg: Zwei #Gambier bunkern 14 KG #Marihuana im Keller!

Polizeireport

Zeit: 16.03.2018, 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr Orte Hamburg-Osdorf, Immenbusch; Hamburg-Sternschanze, Stresemannstraße

Ermittler des Drogendezernats (LKA 62) haben bereits am Freitag zwei mutmaßliche Drogendealer aus Gambia (29,46) dem Haftrichter zugeführt, die mit Marihuana gehandelt haben sollen.

Das LKA 62 führt seit 2017 ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen die beiden Tatverdächtigen, die gemeinschaftlich mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge handeln sollen. Offenbar versorgten die beiden Beschuldigten mehrere Dealer im Bereich Hamburg-Altona, Sternschanze/Schanzenpark und Balduintreppe mit Marihuana.

Der 29-Jährige konnte am Freitag von Beamten des LKA 62 vorläufig festgenommen werden. Der Mann führte zwei Mobiltelefone mit sich, die sichergestellt wurden. Ebenfalls am Freitag wurde ein von der Staatsanwaltschaft Hamburg beim Amtsgericht angeregter Durchsuchungsbeschluss für die die Meldeanschrift des 29-Jährigen in Hamburg-Osdorf durch die Ermittler vollstreckt. In dem zur Wohnung gehörenden Keller wurden drei große Reisetaschen, die mehrere Vakuumsäcke mit insgesamt 14771 Gramm Marihuana sowie Verpackungsmaterial und Einweghandschuhe enthielten, sichergestellt.

Der 46-jährige Beschuldigte konnte von den Ermittlern an seiner Meldeanschrift in Hamburg-Sternschanze angetroffen und vorläufig festgenommen werden. In seiner Wohnung wurden insgesamt 2235 Euro mutmaßliches Dealgeld, drei Mobiltelefone und schriftliche Aufzeichnungen sichergestellt.

Die beiden mutmaßlichen Dealer wurden erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss einem Haftrichter zugeführt. Gegen die beiden Männer wurden Haftbefehle erlassen.

Die Ermittlungen des LKA 62 dauern an.

Polizei Hamburg