Polizeireport aus #Heidelberg-#Bahnstadt: Exhibitionisten in #Studentenwohnheim, einer setzte sich auf Bett und fing vor Studentin an zu onanieren.“!

Polizeireport, Heidelberg, onanieren, Zimmer, Studentin,

Erstmeldung:

 

Heidelberg-Bahnstadt  – Am frühen Montagmorgen, zwischen 03.00 und 04.00 Uhr wachte eine 27-jährige Bewohnerin eines Studentenwohnheims in Heidelberg-Bahnstadt, Eppelheimer Straße auf, weil in ihrem Zimmer zwei unbekannte Männer standen. Einer der Männer flüchtete nach Ansprache sofort aus dem Zimmer der Frau. Der andere unbekannte Täter setzte sich auf ihr Bett und fing an zu onanieren. Die 27-Jährige trat daraufhin nach den Onanierer, worauf dieser ebenfalls flüchtete. Letztgenannten unbekannten Täter konnte die Frau wie folgt beschreiben: ca. 165 cm groß, kräftige Statur, leicht übergewichtig, dunkle kurze glatte Haare an den Seiten kurzrasiert. Er war mit einer Jeans bekleidet. Den nach Ansprache sofort geflüchteten unbekannten Täter beschrieb die Frau als: ca. 170 cm groß, normale Statur, helle kurze Haare.

Bei einem zweiten Vorfall drang im gleichen Stockwerk des Wohnheims gegen 05 Uhr ein unbekannter Täter in ein Zimmer einer 22-Jährigen ein, die aufgrund dessen ebenfalls geweckt wurde. Nachdem die 22-Jährige angefangen hatte zu schreien, verließ der Täter das Zimmer der Studentin. Die Sachbearbeitung übernahm die Kriminalpolizei Heidelberg.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder sich verdächtig verhaltende Personen in der Nacht von Sonntag auf Montag feststellen konnten, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Telefonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim

 

Zweitmeldung:

 

Heidelberg-Bahnstadt  – Am frühen Montagmorgen, zwischen 03.00 und 04.00 Uhr und in einem anderen Fall gegen 05 Uhr betraten mehrere bislang unbekannte Täter zwei Wohnungen eines Studentenwohnheims in Heidelberg-Bahnstadt, Eppelheimer Straße. In einem Fall setzte sich ein Unbekannter Täter auf das Bett einer Studentin und onanierte. Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben zwischenzeitlich bessere Personenbeschreibungen zu den Tätern:

Der onanierende Täter wurde wie folgt beschrieben: rund 165 cm groß, kräftige Statur, leicht übergewichtig, dunkle kurze glatte Haare an den Seiten kurzrasiert. Er hatte einen Vollbart. Er war mit einer Jeans bekleidet.

Der anderen Täter wird als: ca. 170 cm groß, normale Statur, helle kurze Haare beschrieben.

Den Täter, der in dem zweiten Fall, gegen 05 Uhr die Wohnung einer 22- Jährigen betrat und nachdem diese schrie sofort flüchtig ging, beschrieb diese als: 175 cm groß, normale Figur, 20 bis 30 Jahre alt, dunklere Hautfarbe, Vollbart.

Ob es sich hierbei um einen der erstgenannten Täter handelt ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Heidelberg. Auch wird ermittelt, wie die Täter in die Wohnungen der Frauen gelangen konnten.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder sich verdächtig verhaltende Personen in der Nacht von Sonntag auf Montag feststellen konnten, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Telefonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Polizeipräsidium Mannheim