#Polizeireport aus #Heidelberg: #Veranstaltung der #Jungen #Alternativen wird von #Linksextremisten gestürmt!

Polizeireport

Anlässlich einer Veranstaltung der „Junge Alternative Kurpfalz“ am Freitagabend in der Stadtbibliothek, an der etwa 100 Besucher teilnahmen, kam es zu mehreren Kundgebungen. An der Kundgebung der Antifaschistischen Initiative Heidelberg nahmen etwa 70 Personen teil. Aus dem bürgerlichen Lager waren über 100 Personen im Eingangsbereich und vor der Stadtbibliothek. Zu einem Zwischenfall kam es gegen 18.35 Uhr, als sieben Personen über den Aufzug ins Foyer des Veranstaltungssaals zu gelangten. Der Aufforderung durch den Ordnungsdienst des Veranstalters, den Veranstaltungsraum zu verlassen, kamen die Personen nicht nach. Nach mehrmaliger Aufforderung durch die Polizei, wurden zwei Personen im Alter von 18 und 22 Jahren unter Anwendung von unmittelbarem Zwang in Gewahrsam genommen. Beim Transport in den Polizeibus trat einer der Beiden gegen die Polizeibeamten. Da der Polizeibus durch Demonstranten blockiert wurde, wurde der Gewahrsam im Fahrzeug aufrecht erhalten. Gegen die beiden Tatverdächtigen werden Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und gegen einen der Beiden wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die beiden Tatverdächtigen wurden gegen 20.20 Uhr auf freien Fuß gesetzt, ihnen wurden für den unmittelbaren Bereich Platzverweise ausgesprochen.

Polizeipräsidium Mannheim