#Polizeireport aus #Lübeck: Bei #Beziehungsstreit wird #Mann durch #Messerstich #verletzt!

Polizeireport

Am Donnerstagabend (22. März 2018) gerieten zwei Männer in ihrer Wohnung in Lübeck St. Lorenz Süd in Streit. Im Zuge der körperlichen Auseinandersetzung wurde einer von ihnen mittels eines Messers verletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Gegen 22.00 Uhr wurden Beamte des 2. Polizeireviers Lübeck zu einem Einsatz aufgrund von Beziehungsstreitigkeiten in die Wendische Straße gerufen. In der Wohnung eines dortigen Mehrfamilienhauses trafen die Beamten auf zwei verletzte Männer im Alter von 24 und 42 Jahren. Der 24-Jährige wies eine Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers auf, sein älterer Mitbewohner hatte Verletzungen im Gesicht. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es am Abend zwischen den beiden Männern in der gemeinsamen Wohnung aufgrund von Beziehungsstreitigkeiten zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In der Folge erlitt der 24-Jährige eine Stichverletzung am Oberkörper, die vermutlich durch die Nutzung eines Messers herbeigeführt wurde. Zur weiteren Versorgung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht – nach derzeitigem Sachstand besteht für ihn keine Lebensgefahr. Die Einsatzkräfte konnten in der Wohnung Beweismittel sichern und ein Messer sicherstellen.

Die Klärung der genauen Hintergründe und Abläufe der Tat sind derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Beamten des 2. Polizeireviers Lübeck ermitteln in diesem Zusammenhang gegen den 42-jährigen Wohnungsnehmer wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Sein 24-jähriger Mitbewohner muss sich wegen des Verdachts der Körperverletzung verantworten.

Polizeidirektion Lübeck

 

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. #Der #WOCHENRÜCKBLICK: #Einzelfallnews in #Deutschland vom 19.03.2018 bis 25.03.2018! › behoerdenstress

Kommentare sind deaktiviert.