#Polizeireport aus #Österreich: Mann aus #Nigeria betreibt erfolgreichen 24 Stunden #Drogenhandel aus seiner Wohnung!

Polizeireport

Villach

Beamte des Kriminalreferates des SPK Villach konnten nach umfangreichen Ermittlungen einen 29-jährigen Mann aus Nigeria wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Handels mit Kokain, Heroin und Cannabis ausforschen und festnehmen. Der Wert der von ihm im großen Ausmaß verkauften Suchtmittel beträgt mehrere zehntausend Euro.

Durch den Beschuldigten wurde ein sogenannter szenetypischer Wohnungsverkauf betrieben und dies nahezu 24 Stunden täglich. Dabei wurde ein Personenkreis von 25 Personen fortlaufend mit Drogen versorgt. Der Nigerianer wurde in seiner Wohnung, unmittelbar nach einer Kokainübergabe an einen seiner Abnehmer, aufgrund einer ergangenen Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS festgenommen.

Bei der durchgeführten Hausdurchsuchung konnte unter anderem verkaufsfertiges und entsprechend portioniertes Kokain vorgefunden und sichergestellt werden. Der Nigerianer zeigte sich zum Suchmittelhandel im großen Ausmaß nicht geständig und wurde über An-ordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS in die Justizanstalt Klagenfurt/WS eingeliefert.


Presseaussendung
vom 03.04.2018, 11:11 Uhr

LPD Kärnten