Presse-Wahrheit in Deutschland: Zweierlei Maß zwischen LKA-Mitarbeiter Demo und Offenburg Arzt erstochen!

AfD Stephan Protschka Presse-Wahrheit

AfD Stephan Protschka
Presse-Wahrheit Foto by: Screenshot AfD Stephan Protschka Facebook

 

AfD Stephan Protschka Presse-Wahrheit – Zweierlei Maß in der Öffentlichkeit! Ein Bürger will bei einer Demonstration nicht gefilmt werden und schaltet die Polizei ein. Was folgt, ist an Ironie nicht zu überbieten: Er wird gleich im ersten Beitrag der Tagesschau gezeigt. Unverpixelt wird sein Gesicht in allen Medien gezeigt. Man findet heraus, wo er arbeitet. Kanzlerin Merkel schaltet sich ein! Der Grüne Özdemir und der stellv. Ministerpräsident Sachsens wollen, dass er seinen Job los wird! Justizministerin Barley mischt sich ein!

Und was passiert, wenn mal wieder Merkels Gäste mit Messern deutsche Bürger abschlachten? Die Antwort kennen Sie.

Die Zustände in diesem Land sind nicht mehr zu ertragen. Denken Sie an diesen Fall, wenn Sie das nächste Mal hören, dass bei einer AfD Kundgebung weniger Leute erschienen sind, als erwartet. Die lokalen „Medien“ betreiben dieses Spiel schon länger: Das Fotografieren von Demonstranten und an den Pranger stellen. So zerstört man Existenzen, nur weil die Bürger ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen. Wenn Sie aber auf der anderen Seite der Demonstration sind, und sogar Straftaten begehen, dann gehören Sie zu den mutigen Bürgern unserer Gesellschaft, zu der breiten, bunten Front.
https://www.welt.de/politik/article181286854/Sachsen-Pegida-naher-LKA-Mitarbeiter-hat-Zugriff-auf-sensible-Daten.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181284210/ZDF-Fernsehaufnahmen-Merkel-aeussert-sich-zu-Pegida-Demonstranten-in-Dresden.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/article181278364/Pegida-Affaere-LKA-Mitarbeiter-ist-Gutachter-in-Gerichtsprozessen.html