Psychiatrie-Opfer Michael Mayer klärt auf und klagt an!

Michael Mayer Passbild Foto

Was ich immer vermisse ist bei der ganzen Öffentlichkeitsarbeit ist wie sehr die Leute nach den Zwangsaufenthalten in der Psychiatrie in der Luft hängen mit nichts. Ich meine ich bin im Alter von 14 Jahren eingesperrt worden und musste für diese Kliniken Zwangsarbeiten vollrichten ohne das für mich Sozialabgaben oder Rentenansprüche gezahlt wurden. Nach 18 Jahren Zwangspsychiatrie hänge ich ohne Finanzmittel da und der Kampf um Gerechtigkeit wird dadurch aussichtsloser denn je. Wie geht sowas in einem angeblichen „Rechtsstaat“? Ich stelle mir immer wieder die Frage was haben andere Menschen gemacht als sie 14 waren? Mir haben die Psychiatrien meine ganze Jugend gestohlen und mein Heranwachsende heute bin ich mit 33 Jahren zu Alt um mansche Dinge erleben zu können was andere Jugendliche erlebt haben. Manchmal machen mich diese Gedanken echt Depressiv und unwahrscheinlich Traurig vor allem wenn dann noch von Einzelfällen geredet wird.