Psychisch Verwirrter (21) verletzt Passanten mit Steinwürfen und droht mit Messer!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Minden – Ein psychisch Verwirrter hat am Montagvormittag in Minden mehrere Menschen mit Steinen beworfen und zum Teil verletzt. Anschließend holte der 21-Jährige aus seiner Wohnung ein Messer und stieß Drohungen gegen Passanten aus. Nach kurzer Flucht konnten die zwischenzeitlich alarmierten Polizisten den Mann widerstandslos festnehmen. Nach einer ärztlichen Begutachtung wurde der 21-Jährige in eine Fachklinik nach Lübbecke gebracht.

Wie viele Menschen der 21-Jährige auf dem Preußenring in Höhe des E-Centers am Vormittag verletzte, steht laut Polizei noch nicht abschließend fest. Bisher wissen die Beamten von einem 51-Jährigen, der durch einen Steinwurf eine blutende Platzwunde erlitt und von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden musste. Zudem meldete sich eine 24-jährige Radfahrerin, die ebenfalls durch Steinwürfe leichte Verletzungen erlitt. Auch auf einen 53-jährigen Spaziergänger samt Hund warf der 21-Jährige diverse Steine. Die trafen den Mann glücklicherweise nicht. Als der 53-Jährige mit seinem Hund auf den Angreifer zuging, flüchtete der in seine nahegelegene Wohnung. Wenig später tauchte der junge Mann laut Zeugenangaben mit einem großen Küchenmesser wieder vor dem Haus auf.

Gleich mehrere Notrufe gingen gegen 10.30 Uhr bei der Leitstelle der Polizei ein. Die rückte angesichts der von den Anrufern geschilderten Geschehnisse mit vier Streifenwagen zum Preußenring aus. Eine vorfahrende Autofahrerin berichtete den Einsatzkräften, dass sie habe beobachten können, wie ein Mann mit Steinen wahllos auf Passanten warf und einen Radfahrer attackierte. Ein weiterer Zeuge sprach zudem von einer älter wirkenden Frau, die ebenfalls per Fahrrad an dem Mann vorbeifuhr. Auch sie sei angegriffen worden und dadurch zu Boden gestürzt.

Diesen Schilderungen zufolge vermuten die Ermittler, dass sich bislang noch nicht alle Opfer oder Zeugen bei ihnen gemeldet haben. Die Beamten bitten daher diese Personen, sich mit ihnen unter (0571) 8866-0 in Verbindung zu setzen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*