Radsport: Kein Schlussstrich unter Doping-Ära!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Düsseldorf  – Die Grünen im Bundestag kritisieren einen Vorstoß von Justizminister Heiko Maas (SPD), der einen Schlussstrich unter die Diskussion über die Doping-Ära im deutschen Radsport gefordert hatte. “Es klingt wie ein schlechter Witz, wenn der Justizminister die Ära des jahrzehntelangen Doping-Betrugs nun spontan für beendet erklärt”, sagte Özcan Mutlu, Sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Dienstagausgabe). “Der Dopingsumpf der Vergangenheit ist noch lange nicht annähernd angemessen aufgearbeitet. Tatsächlich zur Rechenschaft gezogen wurden bis heute nur einzelne Akteure. Maas verkennt, dass trotz verbesserten Anti-Dopingkampfs des Radsports, Doping weit davon entfernt ist, aus dem Sport zu verschwinden. Im Gegenteil: Der Schwarzmarkt boomt. Doping als Phänomen der Vergangenheit zu deklarieren ist schlicht fahrlässig und gleichzusetzen mit aktivem Wegsehen. Es bedeutet, aus den Fällen der Vergangenheit nichts gelernt zu haben”, sagte Mutlu.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*