#Randale am #Hambacher #Forst: #Angriffe durch #Vermummte – Brennender Hochsitz, Molotov-Cocktails fliegen auf Bagger und Toilettenhäuschen!

 

Aachen/Morschenich  – In der vergangenen Nacht haben etwa ein Dutzend vermummte Personen erneut Gerätschaften der RWE Power AG und einen Hochsitz am Rande des Hambacher Forstes attackiert. Personen wurden bei den Angriffen nicht verletzt.

Gegen 00.30 Uhr (07.02.2018) meldete ein Zeuge zunächst zwei Verdächtige auf einem Feldweg in Morschenich; kurz darauf ging ein Hochsitz in Flammen auf. Die Polizei war schnell vor Ort, eine Fahndung nach den Tätern verlief bislang jedoch ohne Erfolg. Der Hochsitz brannte völlig nieder. Nach Angaben des Eigentümers entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich.

Wenig später, gegen 02.07 Uhr, wurde die Leitstelle der Polizei durch den RWE Werksschutz alarmiert. Etwa ein Dutzend vermummte Personen waren auf einen Posten an der L276 zugestürmt und hatten einen Bagger sowie mehrere Toilettenhäuschen mit sog. „Molotov-Cocktails“ angegriffen. Die Fahrerkabine des Baggers fing zunächst Feuer, konnte aber schnell gelöscht werden. Die weiteren Brandsätze verfehlten ihre Ziele, die Toilettenhäuschen blieben unversehrt. Eine Angabe zur Schadenshöhe liegt in diesem Fall noch nicht vor.

Auch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden mit Feuerwerkskörpern beschossen, verletzt wurde jedoch niemand.

Die Ermittlungskommission „Hambach“ hat die Ermittlungen wegen besonders schwerem Landfriedensbruch, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung aufgenommen. (am)

Polizei Aachen