Rauschgifthund „Wally“ erschnüffelt Drogen im Wert von 91.000 Euro!


Bönen  – Am 30. August kontrollierten die Beamten der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Dortmund einen in Polen zugelassenen Pkw. Das Fahrzeug war auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover unterwegs und wurde gegen 13:45 Uhr auf den Parkplatz „Kolberg“ gezogen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die 28 jährige polnische Fahrerin wies sich ordnungsgemäß aus. Sie gab an, auf dem Weg nach Hannover zu sein. Die Frage nach mitgebrachten Waren, insbesondere Betäubungsmitteln, Waffen und mehr als 10.000 Euro Bargeld verneinte sie.

Die Zöllner verließen sich jedoch auf ihr Bauchgefühl und setzten Rauschgiftspürhündin „Wally“ zum Abspüren des Pkw ein. Im Bereich des Kofferraums zeigte Wally prompt an: nach Entfernen der Abdeckung des Kofferraumbodens wurde ein mit schwarzem Klebeband umwickeltes Paket in einem Hohlraum sichtbar. In dem Paket befand sich weißliches Pulver. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain.

„Insgesamt wurden 1.233 Gramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von 91.000 Euro sichergestellt“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund.

Die junge Frau wurde wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen.

Weitere Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*