Ravensburg: Haft – 24-jährigen Syrer rammt Messer in den Hals eines Landsmann!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Ravensburg – Gegen einen 24-jährigen Syrer ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts, nachdem dieser am Freitagabend, gegen 22.00 Uhr, auf dem Marienplatz bei einer Auseinandersetzung einen 20-jährigen Landsmann mit einem Messer am Hals verletzte. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der mutmaßliche Täter aus noch unklarer Ursache auf seinen Kontrahenten eingestochen und war anschließend geflüchtet. Der Verletzte war hingegen mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Noch in der Nacht konnte der Tatverdächtige jedoch von Polizeibeamten in der Innenstadt vorläufig festgenommen werden. Zuvor war er hier erneut aufgefallen, als er einen syrischen 19-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche am Arm verletzte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 24-Jährige, gegen den auch wegen weiterer Straftaten ermittelt wird, am Samstag dem Haftrichter beim Landgericht Ravensburg vorgeführt und nach Anordnung der Untersuchungshaft von Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Auseinandersetzungen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 – 3333, in Verbindung zu setzen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*