#

#ReleaseTheMemo: #Wie #eng #wird es für #Obama und #CrookedHillary?

 

Der deutsche Mainstream schweigt, wenn es nicht gegen Trump geht. Ein internes Papier, das gestern einige Mitglieder des Repräsentantenhauses unter strengen Sicherheitsauflagen einsehen konnten, soll belegen, dass die Obama-Administration eng mit dem FBI zusammengearbeitet hat, um die Wahl von Donald Trump zugunsten Hillary Clinton zu verhindern. Der Republikaner Steve King bezeichnete die Affäre schlimmer als den Watergate-Skandal.

 

 

Sollte die Vertraulichkeitsstufe des Memos herabgesetzt werden, kann es von allen Kongressangehörigen eingesehen werden und würde dann auch der Öffentlichkeit zugänglich. Mit dem Hashtag #ReleaseTheMemo fordern Trump-Anhänger diesen Schritt. Die Gegenseite behauptet, in der Nacht hätten russische Bots den Hashtag übernommen, lieferte dafür aber keine Belege.

Wenn die Vorwürfe des Machtmissbrauchs zutreffen, dann drohen Obama und Hillary Clinton nicht nur schwere Imageschäden, sondern auch juristische Konsequenzen.

 

 

 

https://twitter.com/ianvaleni/status/954319369819033600

Und der mysteriöse QAnon meldet sich auch immer wieder zu Wort.

 

 

Quelle: www.opposition24.com

 

%d Bloggern gefällt das: