Reutlingen: Im Darknet Drogen erworben – 36-Jähriger in Haft!

Reutlingen

Darknet Internet
Darknet Internet

 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Ostfildern (ES): Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln gegen einen 36-Jährigen wegen des Verdachts des illegalen Betäubungsmittelhandels. Dem in Ostfildern wohnhaften Deutschen wird zur Last gelegt, Betäubungsmittel im Darknet bestellt und damit unerlaubt Handel getrieben zu haben. Der 36-Jährige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Auf die Spur des einschlägig polizeibekannten Mannes kamen die Rauschgiftermittler nach einem Hinweis einer anderen Polizeidienststelle, wonach der Tatverdächtige bei einem illegalen Shop im Darknet Ecstasy erworben haben soll. Die weiteren Nachforschungen erhärteten den Tatverdacht, worauf die Staatsanwaltschaft Stuttgart einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Beschuldigten erwirkte. Am vergangenen Dienstag schlugen die Ermittler zu und durchsuchten die Räumlichkeiten, wo sie den 36-Jährigen antrafen und vorläufig festnahmen. Bei ihm fanden und beschlagnahmten die Beamten über 500 Gramm Amphetamin, Streckmittel sowie unzähliges Verpackungsmaterial.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 36-Jährige am Dienstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der gegen den Mann die Untersuchungshaft anordnete. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.(rsh)

Polizeipräsidium Reutlingen