Rheine: Männer aus Algerien und Marokko begehen zusammen eine Körperverletzung!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Rheine  – Die Polizei hat gegen drei junge Männer, die am späten Samstagabend (15.07.2017) in der Innenstadt aufgefallen sind, Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Den Schilderungen zufolge hatten die drei 23, 27 und 28 Jahre alten Männer aus Algerien und Marokko zunächst Passanten angepöbelt. Danach versuchten sie, einen in Richtung Matthiasstraße fahrenden Radfahrer zu stoppen. Schließlich zerrten sie ihn vom Rad, wobei dieser stürzte. Nach Zeugenangaben hielten sie das Opfer dann fest und schlugen es. Ein junger Mann nahm das Fahrrad und wollte es nach dem Geschädigten werfen. Dazu kam es nicht mehr. Ein anderer zertrümmerte eine Flasche auf dem Boden. Da er sie dabei in der Hand hielt, erlitt er Verletzungen, die im Weiteren in einem Krankenhaus behandelt wurden. Die beiden anderen, immer noch aggressiven Männer wurden ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Der 21-Jährige Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Das Fahrrad sowie die Kleidung des Opfers wurden beschädigt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*