#Ried im #Innkreis: #Bande mit #albanischer, #kosovarischer und #mazedonischer #Staatsangehörigkeit schmuggelt 20 Kg Marihuana!

 

Bezirk Ried im Innkreis

Ein 34-jähriger beschäftigungsloser Mazedonier steht im dringenden Verdacht, Mitglied einer Bande von Personen albanischer, kosovarischer und mazedonischer Staatsangehörigkeit zu sein, die sich zum grenzüberschreitenden Handel mit großen Mengen von Suchtmittel zusammengeschlossen haben. Der 34-Jährige sei im Wesentlichen für den Transport der Suchtmittel zuständig. Bei dem geschmuggelten Suchtgift handelt es sich um etwa 20 Kilogramm Marihuana. Aus diesem Grund wurde durch das Amtsgericht Baden – Baden (Deutschland) ein europäischer Haftbefehl erlassen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit des LKA OÖ/Suchtmittelkriminalität sowie dem LKA OÖ/Fahndung und den deutschen Beamten bzw. Behörden konnte der 34-Jährige am 12. Januar um 9:40 Uhr von Beamten der PI Obernberg am Inn festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde der Mazedonier in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.


Presseaussendung
vom 13.01.2018, 07:05 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

Kommentar hinterlassen